Dieses Blog wird es so wie es war nicht mehr geben.

Es gibt keine Fotos, keine Geschichten, usw. von Familienmitgliedern, ausser Charlotte, mehr.

Da ich aber soviele Anfragen für den geschlossenen Blog habe, die ich leider nicht alle einladen kann, gibt es hier hin und wieder neues über und von Charlotte.

Mittwoch, 29. Januar 2014

Einschulungsfrust

Charlotte wird dieses Jahr Schulpflichtig
Mittlerweile freut sie sich darauf in die Schule zu kommen
sie spricht davon das sie mit Jannes und Mio und Julia usw in die Schule geht

Bis vor kurzem sah es auch danach aus das das so sein wird
Ich habe schon letztes Jahr und auch im Jahr davor bekannt gegeben das Charlotte hier im Dorf eingeschult werden soll, ich also auch nach dem Kindergarten die Inklusion/ Integration wünsche
Alle waren begeistert, jeder hat dem zugestimmt.
Sie wäre auch nicht das erste Kind mit Behinderung in dieser Schule.
Es wird zum kommenden Schuljahr eine inklusive Klasse eröffnet mit 6 Kindern mit Behinderung.
Leider wurde mir mitgeteilt das Charlotte nicht eines dieser 6 Kinder sein wird, denn sie ist die einzige mit DS und daher unerwünscht.
Die anderen 6 von denen nicht eines aus dem Dorf hier ist, haben eine Lernbehinderung.
Sie werden mit dem Taxi aus ihren Wohnorten abgeholt und hier hoch gefahren, während Charlotte 24km weit in eine andere Schule runter gefahren wird. 
Für mich ist das völlig unverständlich!
Auf Nachfrage wurde mir mitgeteilt das ich es Charlottes Menschenwürde schuldig bin sie in die Schule für geistige Behinderung zu geben!
Bitte was??? Ich dachte ich habe mich verhört, aber nein, soziale Integration sein viel weniger wichtig als die Förderung in einer Sonderschule.
Danach wurde mir das Schulgesetz unseres Landes vorgelegt.
Es gibt tatsächlich noch immer die Sonderschulpflicht in BW
und darin verankert ist auch, das die Kinder um ihre Sonderschulpflicht zu erfüllen, halt ins Heim oder eine Pflegefamilie müssen, wenn der Weg zu weit oder aber aus sonstigen Gründen nicht machbar ist.
Ich fasse es nicht, wie diskriminierend ist das bitte???
Lotte wäre jeden Tag je 1,5h für Hin und Rückfahrt unterwegs, ganz davon abgesehen das sie Auto fahren hasst, sie bleibt nicht angeschnallt, nicht sitzen und hüpft bei jeder sich bietenden Gelegenheit aus dem Bus
der arme Schulbusfahrer hätte seine wahre Freude an Charlotte.
Da ist schon vorprogramiert worauf das hinaus läuft.
Dem Schulamt ist diese Problematik bekannt, die Heilpädagogin und auch die Sonderpädagogin die das Gutachten erstellt hat empfiehlt eine Wohnort nahe Lösung, aber leider leider hat Charlotte die falsche Behinderung.
Was also tun? Ich kann das so nicht hinnehmen, auch wenn es natürlich nicht schön ist Charlotte in eine Schule zu geben wo die Rektorin das Kind eigentlich nicht will. Aber eine Heimunterbringung geht garnicht unter keinen Umständen!!! 
Es gäbe noch eine tolle Montessorischule, auch nicht hier im Dorf, aber nicht so weit weg wie die Sonderschule, sie würden Lotte nehmen, praktizieren schon seid 8 Jahren wirkliche Inklusion. Aber das ist eine Privatschule mit monatlichen Kosten von 250€ die ich mir eigentlich nicht leisten kann. 

Freitag, 24. Januar 2014

Samstag, 18. Januar 2014

Samstagsausflug mit Laufrad

Charlotte besass ein Laufrad das sie ewig nur anschrie oder aber mal 2Meter fuhr um es dann mit "schwer" ins Eck zu schmeissen, also hab ich es verkauft
dann erzählte man mir beim Elterngespräch im Kindergarten das Charlotte liebend gern Laufrad fährt. Laufrad mein Kind???? ja sie hätten Like a Bikes und Lotte liebt es, und ganz plötzlich fing Charlotte auch an unterwegs anderen Kids ihr Laufrad zu mopsen, und damit rum zu düsen, ABER nur die Holzräder alle anderen schaute sie nicht mal an, also haben wir in den sauren Apfel gebissen und ihr ein Like a Bike gekauft, das kam heut und wurde sofort im Mundenhof eingefahren







Donnerstag, 16. Januar 2014

Hausunterricht

wenn man noch nicht wieder fitt genug für den Kindergarten aber gesund genug um nicht  auf dem Sofa rumliegen zu müssen, kommt die Mama auf anstrengende Ideen 😳
ausschneiden und dann wieder passend auf dem Papier zusammen kleben
alles essbare makieren

dann ein bisschen Pause 
nur um anschliessend mitAstronomie

Erdkunde

Farben und Formen zuordnen

und Mathematik weiter zu machen 
  ganz zum Schluss noch Sachkunde 


ich glaub die Nudel ist froh wenn sie morgen wieder in den Kindergarten darf, das ist nicht so anstrengend wie Hausunterricht mit Mama😂😂😂

Montag, 13. Januar 2014

ein Wackelzahn gugg da

die Nudel hat einen Wackelzahn und damit ich das auch ja nicht vergesse, wird mir das minütlich mitgeteilt und gezeigt

Sonntag, 12. Januar 2014

Sonntagsspaziergang

da das Wetter ja eher Frühling als Winter vermuten lässt, ware wir mal wieder an "unserem" Bach
Charlotte liebt es da angeln zu spielen und kleine Steine reinzuwerfen und zu beobachten was wie das Wasser über die Steine fliesst


so ein Baby kann ganz schön anstrengend sein, alle paar Meter musste es gefüttert werden oder brauchte den Schnuller ;-)

Donnerstag, 9. Januar 2014